Wer zahlt?

Alle Leistungen verfügbar

Bei uns können Sie sich als Privat- oder Kassenpatient behandeln lassen. Es stehen Ihnen sämtliche Behandlungsmöglichkeiten der modernen Zahnheilkunde zur Verfügung, selbst wenn Ihre Krankenkasse die Behandlungskosten hierfür nicht immer oder nicht im vollen Umfang übernimmt.

Zitat aus dem Sozialgesetzbuch V

Die gesetzlichen Krankenkassen unterliegen dem Wirtschaftlichkeitsgebot:
„Die Leistungen müssen ausreichend, zweckmäßig und wirtschaftlich sein; sie dürfen das Maß des Notwendigen nicht überschreiten. Leistungen, die nicht notwendig oder unwirtschaftlich sind, können Versicherte nicht beanspruchen, dürfen die Leistungserbringer nicht bewirken und die Krankenkassen nicht bewilligen.“

Im Klartext heisst das, dass die Kosten für bestimmte zahnärztliche Leistungen von den Krankenkassen voll getragen, andere bezuschusst und weitere überhaupt nicht übernommen werden.

Was zahlt die Kasse?

Voll übernommen werden z.B.:

  • Untersuchungen (einmal pro Kalenderhalbjahr)
  • Zahnstein-Entfernung (einmal pro Kalenderjahr)
  • Schmerzbehandlung
  • Kariesbehandlung mit Standardmaterialien (z.B. Amalgamfüllungen im Seitenzahnbereich)
  • Chirurgische Standardbehandlungen
  • Die meisten Wurzelkanalbehandlungen
  • Parodontalbehandlung (auf Antrag)
  • Standardschienenbehandlung

Teilweise bezahlt werden z.B.:

  • Zahnersatz (hier gibt es befundbezogene Festzuschüsse); ein ordentlich geführtes Bonusheft verbessert den Zuschuss
  • Aufwändigere Füllungen (Kunststoff, Gold- oder Keramikinlays, Onlays)

Ratenzahlung bis 6 Monate ohne Finanzierungskosten

Falls sich in Ihrem speziellen Fall Diagnose- oder Behandlungsmöglichkeiten anbieten, die von Ihrer gesetzlichen Krankenversicherung nicht oder nicht vollständig getragen werden, informieren wir Sie darüber. So können Sie im Vorfeld der Behandlung eine persönliche Kosten- und Nutzen-Abwägung vornehmen.
Gerne erstellen wir Ihnen auf Wunsch einen schriftlichen Heil- und Kostenplan. Für Privatleistungen ist dieser nicht kostenlos, wird jedoch in der Regel von Ihrer privaten Krankenversicherung übernommen.

Über die Leistungen, die von Ihnen selbst zu tragen sind, erhalten Sie eine Rechnung. Nach Absprache sind Ratenzahlungen möglich, teilweise sogar ohne Finanzierungskosten.

Generell ist die Zahlung bar, per EC-Karte oder per Überweisung auf das Bankkonto der Praxis möglich.